Tag 5: Offday im modernsten Kino Europas

Tag 4 brachte den zweiten und letzten konzertfreien Tag meiner Reise. Morgens (ja, wieder zu früh) ging es vom City Airport Belfast, der in nur 20 Minuten aus dem Zentrum erreichbar ist, über Glasgow nach Aberdeen.

4DX – Mittendrin statt nur dabei

Der 8-stündige Zwischenstop in Glasgow war durchaus geplant. Denn in der größten Stadt Schottlands ist das modernste Kino Europas zuhause und für mich als Kinofan war klar, dass ich die Gelegenheit nutzen werde und mich dort umsehen muss. Also ging es zunächst in die 4DX Vorstellung von Ready Player One.

4DX macht Kino gewissermaßen lebendig. So wird der Film nicht nur auf der Leinwand verfolgt. Man befindet sich vielmehr in einem Sitz, der an einen Achterbahnsimulator erinnert. Die Sitze bewegen sich entsprechend bei Verfolgungsjagden mit und schütteln den Zuschauer ordentlich durch. Erfährt der Protagonist auf der Leinwand schmerzen, spürt man auch in seinem Sitz einen Schlag am Rücken. Ein Highlight ist aber der Einsatz von Wasser: Regnet es auf der Leinwand, dann tropft es auch im Kinosaal leicht von der Decke. Und springt einer der Darsteller in einen Fluss, wird man vom Vordersitz aus mit Wasser angesprüht. Das alles macht Ready Player One zwar nicht zu einem guten Film. Doch das Kinoerlebnis hat mir trotzdem sehr viel Freude bereitet.

Die ultimative Kino VIP Erfahrung

Da ich Zeit für einen weiteren Film hatte und nach den beiden ausführlichen Touren von den Tagen zuvor ein bisschen entspannen wollte, ging es anschließend in „A Quiet Place“. Für diesen Film habe ich eine VIP Vorstellung gebucht. Für 20 Pfund extra erhält man nicht nur einen der bequemen Recliner Seats, den man komplett auf seine Bedürfnisse einstellen kann und der auch die Möglichkeit bietet, die Füße hochzulegen. Vor Filmstart gibt es zudem ein kleines Buffet mit Pizza, Pasta, Curry und anderen kleinen Leckereien. Auch die Verpflegung während des Films ist sichergestellt – mit Hot Dogs, Nachos und Popcorn kann man sich frei bei allem bedienen, was man im Kino für nötig hält.

Die letzten Stunden in Glasgow habe ich dann für einen Spaziergang durch die Fußgängerzone genutzt, um dann noch ein wenig Zeit bei Sonne am River Clyde zu verbringen.

Eigentlich würde ich an dieser Stelle detailliert auf Franks aktuelle Setlist eingehen. Doch diese Setlist wurde vor dem Auftritt in Aberdeen komplett umgestellt, sodass diese Einschätzung im morgigen Aberdeen Post folgt.